SEGELN SCHRITT FÜR SCHRITT
Es ist ja nicht so, dass man sich bei den Tenn-Törns hinaufdienen muss – aber folgende Hierarchie-Leiter ist beachtens- und sehr empfehlenswert.



Törn A (1-Mast-Tjalk)

Ich empfehle Dir, zuerst einen Einsteiger-Törn mit einem 1- oder 2-Master auf dem untiefen, problemlosen Ijsselmeer zu absolvieren.
So kannst Du auf preisgünstige Art und Weise die Tenn-Törn-Philosophie beurteilen und kennenlernen. Danach entscheidest Du dich, ob Du mit uns "weitersegeln" und Dich individuell zu steigern versuchen möchtest.
Seiner Problemlosigkeit wegen wird dieser Törn auch Senioren-, Veteranen-, Beginner- oder eben, Einsteiger-Törn genannt…!





Törn B (2-Mast-Schoner)

Nach dem Dir der 1. Törn gefallen hat heuerst Du für einen nächsten Törn auf einem grösseren Schiff an, z.B. auf einem 2- Master.
Dieser 2. Segel-Törn führt Dich vielleicht ins Wattenmeer, ausserhalb des Ijsselmeers, wo man sogar "trocken fallen" kann…! Die Westfriesische Inselgruppe wird besucht und wenn wir Glück haben, treffen wir gar Seehunde an!
Ein 2-Master ist anspruchsvoller und Du lernst dazu - sofern Du dich nicht bloss dem Kartenspiel widmest!



Törn C (3-Mast-Gaffelschoner)

Aha, Dir hat es anscheinend gefallen? Du wirst Dich nun wohl für einen Drei-Master interessieren?
Auf dem Ijssel- und Wattenmeer gibt es richtige Luxus-Segler: Du lernst in Sachen Segelhandwerk wieder dazu, hast mehr Stauraum, mehr Bewegungsfreiheit, grosse Duschen, bequemere Kabinen und – eventuell gar einem Bierhahnen auf der Theke…





Törn D (3-Mast-Top-Gaffel-Schoner)

Obwohl die holländischen und friesischen Städtchen sehr romantisch und aus historischer Sicht äusserst sehenswert sind, hat Dich plötzlich das Fernweh gepackt und Du möchtest meinen erweiterten Angeboten Folge leisten!
Die Ostsee! Vielleicht gelingt eine Nachtfahrt nach Kopenhagen oder Rügen, vielleicht stellen wir wieder mit der "Swaensborgh" einen Geschwindigkeitsrekord auf?
Dieser prächtige 3-Mast-Schoner lässt alle schweizerischen "Seemannsherzen" höher schlagen! Wir segeln in Deutschland, Dänemark und bei günstigem Wind, in Schweden!

Törn E (3-Mast-Top-Gaffel-Schoner)

Vielleicht auf demselben Schiff, mit der "Swaensborgh" befahren wir die etwas wildere Nordsee auf "deutscher" Seite. Speziell ist die Querung des Nord-Ostsee-Kanals. Aber ein Erlebnis der besonderen Art ist ein Besuch der legendären Insel Helgoland. Das letzte Mal seglten wir, dank günstigen Winden, die Elbe hinauf und erreichten gar Hamburg!




Törn F (Kampftörn 1: Bisquine)

"Segeln wie im Mittelalter"
Ich glaub, jetzt hat es Dich gepackt! Ein Verein in Cancale (Bretagne, nähe St Malo) hat den leider verschwundenen Typ, die "Bisquine" nachgebaut! Sie war im 18./19. Jahrhundert das schnellste Fischerboot an der Westküste Europas!
Nun ist es mir (mit Hilfe von Erenseber Pesche) gelungen, dieses unkomfortable (keine Dusche, Not-WC, Massenlager!), urchige Boot, die "Cancalaise" anzumieten und mit unserem "Kampftörn 1" sogar nach Jersey zu gelangen…!






Törn G (Kampftörn 2: 2-Mast Topsegel-Kutter)

"Segeln auf einem richtigen Piratenschiff"
Das Tüpfelchen auf dem i eines jeden Tenn-Sehbeeren, der sich getraut im Aermelkanal, im Atlantik zu segeln, kommt mit uns auf diesen Topsegel-Kutter!
Der Korsar (=Pirat in königlichen Diensten) Robert Surcouf aus St. Malo hat im 18./19. Jahrhundert mit seinem "Le Renard" die Weltmeere unsicher gemacht!
Der Nachbau steht uns zur Verfügung!!!
Urchig, super unkomfortabel, jedoch bestückt mit 10 Kanonen (kein Witz!) können Tenn-Sebers, die schon mit der "Cancalaise" gesegelt haben, sich dieses Abenteuer gönnen!
Nächstens träumen wir in St. Malo, Chausey, Jersey, Guernsey …!




Törn H (Kampftörn 3: 2-Mast Topsegel-Kutter)

Auf demselben Schiff, auf dem malouinischen Korsarenschiff "Le Renard" queren wir den Aermelkanal und fahren, auf dem atlantischen Schelfmeer, nach England!
Allerdings musst Du für diesen Törn ca. 8-12 Tage reservieren…! Ahoi!


TÖRN X-Y-Z ? - die Ideen wären vorhanden!
Ich suche Kampferensebers, Kampfbehren, Erensebers und Sebeeren, die sich getrauen, mit mir einen längeren Törn unter "die Füsse" zu nehmen à 10-14 Tage, z. Bsp.:


- Ostsee Rügen (HT 2009), Bornholm (HT 2009), Gotland, St. Petersburg
- Tyrrhenia Sizilien, Aeolische Inseln (Besteigung des Vulkans Stromboli), Malta
- Eismeer Island, Lofoten, Faeroer, Spitzberge
- Hoch-Atlantik Kanaren, Azoren


Euer Scheffseberaldo

 
| up | home | back
 
ADMIN     Tenn - Tenntoerns Homepage