AUF VERWEGENER FAHRT...
MONTAG, 20

MONTAG, 20. SEPTEMBER 2004

Oltner Tagblatt MZ

Die «Tenn-Sehbeeren» in Aktion auf der "Swaensborgh" in der Ostsee (Werbeaufnahme).

Auf verwegener Fahrt mit der «Cancalaise»

Stüsslingen/Aarau Aldo Bottas «Tenn-Törn-Philosophie» bewährt sich


Textfeld: Seit ein paar Jahren organisiert Aldo Botta aus Stüsslingen, Kunst-schaffender und Lehrer an der Be-rufsschule Aarau, Segeltörns.
Seine Philosophie: Gute Stimmung und Top-Kameradschaft. Dazu kommt ein Schuss Soziales, viel Lehrreiches und eine grosse Portion Humor. Das Rezept scheint zu gefal-len, denn die Nachfrage steigt.
Gleich dreimal durften Aldo Botta und der Schiffskoch Oskar Spiel-mann während des vergangenen Sommers mit den «Tenn-Törns» die nordholländischen Gewässer  befahr-en. Erstmals meldete sich eine ge-schlossene Gruppe, der FC Kesten-holz, für den ersten Törn ins Ijssel-meer an. Ebenfalls neu war der Ver-suchstörn «wenn der Vater mit dem Sohne/mit der Tochter» im Watten-meer.
Mit einem grossen Dreimaster wurde schliesslich der Haupttörn ins Ijssel- und ins Wattenmeer gestartet, der 
Textfeld: diesmal mit vielen neuen «Sehbeeren » bemannt war. Als Abschluss und Törnhöhepunkt betrachten Aldo Botta und seine Begleiter die verwegene Fahrt mit der «Cancalaise» Ende September.
Komfortloses, urtümliches Segeln im Ärmelkanal ist angesagt. Natürlich mit einem interessanten einmaligen Rahmenprogramm wie unter anderem der offizielle Besuch des Mont-Dol (der Gemeindepräsident von Mont-Dol empfing uns!).
Die «Tenn-Törn-Philosophie»bewährt sich, ist doch für 2005 ein Windjam-mer mit dem Ziel Helgoland fast aus-gebucht. Auch haben einige Kollegen von Aldo Botta aus der Berufsschule Aarau bereits für nächsten Sommer fest angeheuert. 
«Wenn das so weitergeht, muss ich bald neuen Interessenten absagen oder zusätzliche Ferien beantragen ...», meint «Chef-Seebär» Aldo Botta schmunzelnd.

 
| up | home | back
 
ADMIN     Tenn - Tenntoerns Homepage