DER VERSUCH EINER BESCHREIBUNG

"Man kann nichts erzählen, man muss es selber erleben...!"




Die Philosophie dieser Segeltörns ist einfach: eine Handvoll „lässiger“ Männer besucht fremde Hafenstädtchen, lernt sie aber vom Seeweg her kennen! Die Behauptung, das Leben auf dem Segelschiff sei mit einem Schweizer WK vergleichbar hinkt ein wenig! Wir sind eine fröhliche Gruppe und erfahren das Seebären-Leben als zuträglich, erholsam, lehrreich, in guter Kameradschaft! Trotz Kombüsen- und Segelarbeiten (Aktivferien! d.h. wir bringen das Schiff zum Fahren!) haben wir genug Musse, die „Seele baumeln zu lassen“ und den „weissen Wolken nach zu träumen“...!

Keiner muss, jeder darf


Der ehemalige Smutje Oskar bespricht sich mit Erenhilfssmutje Willi und mit Filmemacher Rudolf (l.Casserolier Bruno)


Wir streben keinen Luxus an, denn wir möchten die uns Schweizern unbekannte, traditionelle Seefahrt wie mittelalterliche Seebären erleben und nachempfinden - aber guter Komfort ist garantiert! Da ich zuerst die Gruppe zusammenstelle und erst danach das Schiff miete, kommt hier der einzige, kleine Nachteil der TENN-TÖRNS zum Vorschein: um ein Optimum an Komfort, Takellage und Segelrevier zu erhalten, ist es unabdingbar, sich sehr frühzeitig anmelden, denn nur so kann ich ein äusserst gutes Preis-Leistungsverhältnis garantieren.
Wir fahren ausschliesslich mit traditionellen Ein-, Zwei- oder Dreimastern, die durchschnittlich gut bis sehr gut ausgerüstet sind: grosse, gut eingerichtete Kombüse, geräumiger Aufenthaltsraum, Kajüten mit Zweier- bis Vierer-Kojen, WCs und Duschen. Auch lasten wir die Schiffe nicht aus.
Ein orstansässiger Skipper und ev. ein Matrose sind immer mit von der Partie... Ebenso zeichnet ein Schweizer „Mit-Seebär“ für die Koordination in der Kombüse und für das Essen verantwortlich! Gruppenweise unterstützen wir ihn kameradschaftlich beim Kochen, Einkaufen und Abwaschen.

"...das muss man einfach gemacht haben!"



Zum Beispiel 2001 - ein Tagesablauf auf der "Arthur van Schendel"
Tagwache (der Smutje Oskar hat das Frühstücksbuffet schon vorbereitet – es duftet nach Tee und Kaffee), Toilette, gemütliches Morgenessen.> Nach dem Frühstück helfen ein paar Kameraden in der Kombüse, andere setzen die Segel und Skipper Jan geht auf Kurs „nach Wind und Wetter“
Ab und zu führen wir Segelmanöver durch, trinken 1 (in Wor-ten:ein!) Bierchen, schlemmen „Oskis Fleisch-und Käseplättchen", dösen, plaudern, jassen, lesen – wir haben es gemütlich!
Gegen Abend (jeden Abend!), nach 5 Stunden Segelreise legen wir in einem Hafen an, holen die Segel ein, machen uns danach frisch und gehen auf Erkundigung. Einige Kameraden helfen dem Smutje das frugale Abendessen zu verwirklichen, andere gehen zum Einkauf für den folgenden Tag.
Rund ums Abendessen vergnügen wir uns individuell mit allerlei Aktivitäten, wie "Wirtschaftskunde", Jogging, Zeichnen, Photografieren, Schreiben, Telefonieren, Museum und...und.....


Allgemeine Hinweise

> Das Ijsselmeer in Nordholland ist als ruhiges, untiefes „Einsteiger-Meer“ empfehlenswert - sogar Nichtschwimmer nehmen bedenkenlos an Ijsselmeer- oder Wattensee-Törns teil.
> Auf weiterführende Törns (Ostsee, Nordsee, usw.) nehme ich, aus naheliegenden Gründen, Seebären mit, die bereits eine Ijsselmeer-Törn-Kameraden-Erfahrung hinter sich haben.
> Da man während des Segelns nicht kochen kann, sieht die Verpflegung folgendermassen aus: reichliches Frühstück, Zwischenverpflegungen (kalte Teller), warmes Abendessen (auf unserem Schiff).
> In den angegebenen Maximalpreisen sind individuelle Versicherungen (Krankheit/ Unfall, Gepäck ua.) und Verpflegungen auf der Car-, bzw. Bahnfahrt nicht inbegriffen.
> Alles andere ist inklusive: Reise, Schiff, Mannschaft, Organisation, Gebühren, Taxen, Essen und Trinken auf dem Schiff (sogar alkoholische Getränke im Normalverbrauch).
> Ausrüstung normal, ev. rutschfeste Stiefel, Turnschuhe. Ein wassdichter Anzug (sog. "Friesen-Nerz") ist inklusive! Eine Packempfehlungsliste wird jeweils vor der Reise abgegeben.
> Ein-/Aussteigeorte sind in der Regel Stüsslingen, Olten Hbf, an der Strecke od. lt. Absprache.
 
| up | home | back
 
ADMIN     Tenn - Tenntoerns Homepage